Gemeinsam Gutes voranbringen

24.01.2019 – 26.01.2019

Beteiligungsorientierte Verfahren und Moderationsansätze – 3-tägige Fortbildung

Die Welt ist dynamisch und komplex geworden, heißt es. Also, nichts ist so recht langfristig kalkulierbar. Projekte oder Unternehmen wie ein Uhrwerk von vorn nach hinten durchzutakten, klappt immer weniger. Zu schnell kommt etwas anders, anders als gedacht. So gilt für zeitgemäße Organisation(en): Weg vom Maschinendenken – hin zum Gewusst-wie im Umgang mit lebendigen und dynamischen Systemen.

VOPA+ lautet die Antwort und bringt aktuelle Anforderungen für die Gestaltung von Zusammenarbeit und Wandel auf den Punkt. VOPA+ bedeutet ...

Vernetzung, Offenheit, Partizipation, Agilität + Vertrauen.

In dieser Fortbildung stehen vernetzungs- und beteiligungsorientierte Methoden im Vordergrund. Wie genau lässt sich gemeinsam gestalten, verändern, cokreativ sein? Oftmals in der Außendarstellung vermeintlich einfach, aber überhaupt nicht trivial in Praxis und Implementierung. Denn – das ist ein wesentlicher und oftmals übersehener Kernaspekt – Partizipation und Vernetzung innerhalb von Teams, Systemen und Organisationen sind Oberflächenstrukturen eines neuen (agilen) „Mindsets“, also von Vorannahmen und Werten über Zusammenarbeit.

Um Konflikte in dynamischen Zeiten gering zuhalten, braucht es passende Haltung PLUS Know-how. Deshalb bieten wir diese Fortbildung an und laden ein, unsere Lieblingsformate näher kennenzulernen.

Die Inhalte im Einzelnen:

  • Wandel 4.0: Eine veränderte Weltsicht beginnt, sich durchzusetzen. Vorannahmen und Regelwerk.

  • Story Telling: So gelingt es, veränderungswirksame Geschichten zu erzählen.

  • Apreciative Inquiry: Lebensspendende Kräfte im Unternehmen lassen sich wertschätzend aktivieren.

  • Planungsgruppen: Rechtzeitige Offenheit stärkt Wirksamkeit und Veränderungserfolg.

  • Dynamic Facilitation: Moderation an lebendige Denkprozesse anpassen.

  • World Café: Vernetzung fördern und wirkungsvolle Fragen stellen.

  • Zauber des Dialoges: Einfach aber überhaupt nicht trivial – Neues begrüßen.

  • Open Space, offene Agenda, Lean Coffee: Vom offenen Raum und seinen Möglichkeiten.

  • Standpunktdiskussion: Position einnehmen wörtlich gemeint.

Sie erfahren Hintergründiges und Praxisnahes zur Anwendung dieser oben vorgestellten Methoden. Mit Tiefe, Wertschätzung und humorvollem Wesen gehen wir o.g. Ansätzen auf den Grund, erproben diese in Einzelaspekten und beachten den Transfer in eigene Praxis. Für lebendige Veränderungsprozesse und Kommunikation.

Willkommen sind uns Veränderungsgestaltende, wie z.B. Führungskräfte, Geschäftsführende, Schulleitende, PersonalentwicklerInnen, TrainerInnen und Coaches.

Organisatorisches

Zeit: 

24. bis 26. Januar 2019,
Do. und Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr,
Sa. 09:30 bis 15:00 Uhr

Ort:

Raum Bielefeld, noch offen

Trainer:

Bärbel Röpke und Rainer Pivit

Teilnehmende:

8 bis 15 Personen

Kosten:

 

 

 

 

 

Regulärer Tarif 650 € - Anmeldung ab 1. Nov. bis 31. Dez. 2018

Early-Bird 600 € - Anmeldung bis zum 31. Oktober 2018

Early-Early-Bird 570 € - Anmeldung bis zum 01. Oktober 2018

Die Teilnahmegebühr ist von der MwSt. befreit

Zum Fortbildungstarif addiert sich noch eine Tagungspauschale
von max. 50 €/Tag.
Der Tagungsort ist noch offen (Raum Bielefeld)

Anmeldung:

… zum Anmeldeformular

Zurück