Zukunftsflausen

In diesem Bereich widmen wir uns dem Blick über den Tellerrand, bieten Input, Inspiration und Raum für Experimente. Davon überzeugt, dass es hilfreich ist, Opferhaltungen hinter sich zu lassen, laden wir ein zum konstruktiven Umgang mit Geschehnissen. Mutige Visionen helfen, positive Zukunft zu gestalten. Da geht was!! Denn, hier wiederholen wir uns, egal war gestern. Und - die Zukunft beginnt JETZT.

Und Zukunft zeigt sich nicht mit einem vollständigen Entwurf. Sie flirtet. Mit emergenten Hinweisen, d.h. mögliche Entwicklungen beginnen zu schimmern im Alltag des Alten.

Wir nutzen bewährte Ansätze für die Entdeckung der Zukunft Ihres Vorhabens bzw. Unternehmens. Ganz neu reift in uns eine Zukunftsflause für mehr konstruktiven Dialog. Sprechen Sie uns doch schon mal drauf an.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf

In einem ersten Telefonat (ca.30 Minuten) klären wir Ihren Veränderungswunsch. Kostenfrei, jedoch bestimmt nicht umsonst. info@klara-agil.de oder 0521 201 70 7

Baum in Herzform, rot

 

Ein paar Links zum Aufstöbern von Zukunftsflausen ...

Seit September 2015 ist sie unterzeichnet: Die Agenda 2030 - 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen - 193 Nationen haben ihr JA dazu gegeben. Und? Sind Ihnen diese 17 Ziele bekannt? Spannende Frage für jedeN täglich: was tue ich im Alltag dafür, dass diese Wirklichkeit werden? Stöbern erwünscht! Hier noch ein eindrückliches Video dazu! Oder auch dieses?  Wir müssen dringend reden: Wie wollen wir leben und arbeiten?

Das Generationenmanifest ist ein ebenfalls kraftvoller Aufruf für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder - Al Gore wird mit den Worten zitiert: "Die Zukunft flüstert, während die Gegenwart schreit". Um dieses Flüstern zu verstärken, lädt dieser Aufruf zur Unterschrift ein.

Die Site Fridays for Future soll hier auch nicht fehlen. Besser ist noch, dass jedeR am Freitag einmal innehält und etwas für die Zukunft tut - am besten mit anderen zusammen? #befuturenow! Hier der Link zu den Wissenschaftlern und auch Eltern für die Zukunft.

Für den Laien in Sachen Veränderung kommen die 14 Thesen für die neue Welt des 21. Jahrhunderts von Fredmund Malik, dem renommierten Management-Lehrer aus St. Gallen, etwas schwerer zugänglich daher. KLARA fühlt sich verstanden: "Tolle Einladung zum Weiterdenken", findet sie. Neue Zeiten brauchen neue Routinen, die diesen gerecht werden.

Die Seiten des BMAS zu den Themen Arbeit 4.0 und speziell den Experimentierräumen bieten Beispiele guter Praxis Neuer Arbeitswelt bzw. von Lösungsversuchen für mehr Agilität.

In dieses Genre passt auch die MINTtoolbox, die praktische Anregungen für Gestaltende in Unternehmen bietet für mehr Frauen in Technikberufen. Wir haben in diesem BMAS-Projekt mitgewirkt.

 

Und nun einige Links zu Magazinen, Filmen und Podcasts und Co für Ihre Inspiration

Augenhöhe - der Film - Impulse für mehr Miteinander auf Augenhöhe im Arbeitsleben

AugenhöheWege - Film - Steps zu mehr Augenhöhe

Augenhöhe macht Schule - der Trayler für das Crowdfunding zum Thema

brandeins-Magazin - erfrischend, der Blick über den Tellerrand mit diesem etwas anderen Wirtschaftsmagazin

enorm-Magazin - Die Zukunft fängt bei dir an - Magazin für gesellschaftlichen Wandel. Es will Mut machen und zeigen, mit welchen kleinen Veränderungen jeder Einzelne einen Beitrag leisten kann. 

Futurzwei - Das Magazin für Weitblick und Offenheit in der Gesellschaft

Kulturwandel - die Website von Gerald Hüther und Sebastian Purps-Pardigol, die zeigt, dass der Wandel in Unternehmen schon begonnen hat

Ministerium für Glück - wie aus einer verrückten Idee ein tolles Kunst- und Vernetzungsprojekt wurde

Newworkbook - das Ebook von Xing-Spielraum zur Neuen Arbeitswelt. Gut gemacht und sehr informativ.

Perspective Daily - die online-News des konstruktiven Journalismus

TREFFPUNKT ZUKUNFT / Podcast - spannendes Interview mit Franz Kühmayer, Vordenker aus Österreich. In diesem Interview wird eine Passage aus einem Star Trek Film zitiert:

"Wir arbeiten, um uns selbst zu entwickeln und die Menschheit zu verbessern."

Das ist doch eine gelungene Vision! :-)

 

Lassen wir die Zukunft lauter rufen ...

Die Zukunft ist „da“, wie manche sagen, angezeigt u.a. durch verschiedene Megatrends, wie der globalen Erhitzung, der Digitalisierung und weltweiten Vernetzung, einer älter werdenden Bevölkerung und Diversity. 

Vielen wird deutlich, dass es darum geht, neu zu denken und zu lenken. Studien gehen davon aus, dass in den kommenden 20 Jahren ca. 50% unserer heutigen Berufsbilder sich in Luft auflösen oder zumindest fundamental verändern werden. Unterschiedlichste Fragen und Aufgaben fordern gleichzeitig.

Was wird mit jenen Menschen, die ihren Platz verlieren werden? Was mit dem Blauen Planeten, wenn wir ihm nicht  Erholung bieten? Wie gestalten wir unsere Bildungssysteme für anstehenden Wandel? Wie schaffen wir Menschen es, mit der Dynamik des Wandels umzugehen?

Sie gilt also weiterhin, die Fragestellung, wie wollen wir leben. Welche Welt möchten wir unseren Kindern und Enkeln übergeben? Welche Ausblicke wollen wir schaffen? Wie können wir anstehenden Wandel gestalten UND "auf Sicht" fahren in Richtung lebenswerter Zukunft?

Dazu möchten wir Anregungen bieten. Mit obigen Links und Tipps. Und neuen Geschichten vom Konstruktivem. Das Generationenmanifest ist ein lohnenswerter Beginn, findet KLARA!

Zurück