Zukunftsflausen

In diesem Bereich widmen wir uns dem Blick über den Tellerrand, bieten Input, Inspiration und Raum für Experimente. Davon überzeugt, dass es hilfreich ist, Opferhaltungen hinter sich zu lassen, laden wir ein zum konstruktiven Umgang mit Geschehnissen. Mutige Visionen helfen, positive Zukunft zu gestalten. Denn, hier wiederholen wir uns, egal war gestern.

 

Baum in Herzform, rot

 

Ein paar Links zum Aufstöbern von Zukunftsflausen ...

Das Generationenmanifest ist ein starker und kraftvoller Aufruf für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder - Al Gore wird mit den Worten zitiert: "Die Zukunft flüstert, während die Gegenwart schreit". Daher bitte unterzeichnen!

Für den Laien in Sachen Veränderung kommen die 14 Thesen für die neue Welt des 21. Jahrhunderts von Fredmund Malik, dem renommierten Management-Lehrer aus St. Gallen, etwas schwerer zugänglich daher. KLARA fühlt sich verstanden: "Tolle Einladung zum Weiterdenken", findet sie.

Die Seiten des BMAS zu den Themen Arbeit 4.0 und speziell den Experimentierräumen bieten Beispiele guter Praxis Neuer Arbeitswelt bzw. von Lösungsversuchen für mehr Agilität.

In dieses Genre passt auch die MINTtoolbox, die praktische Anregungen für Gestaltende in Unternehmen bietet für mehr Frauen in Technikberufen. Wir haben in diesem BMAS-Projekt mitgewirkt.

 

Und hier einige Magazine bzw. Filme für Ihre Inspiration

Futurzwei - Das Magazin für Weitblick und Offenheit in der Gesellschaft

enorm-Magazin - Die Zukunft fängt bei dir an - Magazin zur Nachhaltigkeit, jetzt modern und zeitgemäß

brandeins-Magazin - erfrischend, der Blick über den Tellerrand mit diesem etwas anderen Wirtschaftsmagazin

Augenhöhe - der Film über Impulse für mehr Miteinander auf Augenhöhe im Arbeitsleben

AugenhöheWege - Film über Steps zu mehr Augenhöhe

 

Wir schauen gern nach vorn und lassen die Zukunft lauter rufen

Die Zukunft ist „da“, wie manche sagen, angezeigt u.a. durch technologische Entwicklung, sprich Digitalisierung und folgerichtigem Bedarf, sich in vielen Bereichen des Lebens und Arbeitens neu zu erfinden und auszurichten.

Vielen wird deutlich, dass zunehmende Digitalisierung, Globalisierung und Ressourcenausbeute unabsehbare Konsequenzen haben. Es gibt Studien, die gehen davon aus, dass in den kommenden 20 Jahren ca. 50% unserer heutigen Berufsbilder sich in Luft auflösen werden. Oder was wird mit unserem Blauen Planeten, wenn wir ihm nicht Kühlung und Erholung bieten? Oder unseren Kindern, die virtuelle Realitäten nicht mehr von analogen unterscheiden können? Oder unserem Land, wenn die Verlierenden dieser Entwicklung keinen angemessenen Platz und Ausdruck finden?

Sie gilt also weiterhin, die Fragestellung, wie wollen wir leben. Welche Welt möchten wir unseren Kindern und Enkeln übergeben? Wie können wir Wandel gestalten UND gleichzeitig Sicherheit und Orientierung ermöglichen? Wie "auf Sicht" fahren in Richtung unbekannter Zukunft?

Dazu möchten wir Anregungen bieten. Mit obigen Links und Tipps. Und neuen Geschichten und Konstruktivem. Das Generationenmanifest ist ein guter Beginn!

Zurück