Lebendige Organisation

Flexible Unter­nehmen brauchen inspirierte Men­schen und dafür förder­liche Bedin­gungen. So ent­wickeln sich Lösun­gen und Ideen für komplexe und zeit­gemäße Anforde­run­gen. Wir machen uns gern mit Ihnen auf den Weg zur Lern­enden Organi­sation, zu einer leben­digen Unter­nehmens­kultur.

„Lernen“ ist für viele Menschen mit „Pauken“ und unangenehmen Schul-Erinnerungen verknüpft. Das ist schade. Denn für uns beschreibt der Begriff des Lernens den wesentlichen Prozess menschlicher Freude, Reifung und Existenz. Wir lernen immer, so unsere Behauptung.

In der lebendigen Organisation setzen wir daher auf Strukturen, die konstruktiven Austausch unterstützen und das gemeinsame Meistern von Hindernissen auf dem Weg zum Ziel. Gemeinsam gute Entwicklung voranbringen statt in Problemen des Alltagsgeschäftes stecken zu bleiben.

Gemeinsames Lernen braucht jedoch nicht nur Methode und Struktur, sondern auch psychologische Sicherheit.

Wann lernen funktioniert …

Lernen derart verstanden und gestaltet, macht den Weg frei zur „inspirierten Organisation,“ welche ein hohes Maß an intrinsischer – also innewohnender – Motivation zulässt und aufweist.

Um Lernen und das Bewältigen von Engpässen auf dem Weg zum Ziel zu fördern, setzen wir auf z.B. das Instrument der Verbesserungskata. Dahinter verbirgt sich komplexe Coachingkompetenz, praktikabel umgesetzt in eine 5-Frage-Form - identisch mit der Vorgehensweise der wissenschaftlichen Methode.

Der hier verwendete Ausdruck Lernende Organisationen ist vielleicht nicht optimal. Manche nennen es auch agile Unternehmen oder evolutionäre Organisationen. Wenn man sich an dem Modell der Unternehmenskulturen von Frédéric Laloux orientiert, wie sie in dem nachfolgenden Video erklärt werden, so geht es uns hier um Organisationen auf dem Weg zur grünen und türkisen (teal) Ebene.

Zurück