KLARAs Blog

Hier die Übersicht über KLARAs Blogbeiträge, ergänzt um die alten Blogbeiträge von 'Lust auf Zukunft'.
Bitte einfach auf die Grafik bzw. die Überschrift klicken für den vollständigen Blogbeitrag.
Wenn Sie etwas Suchen, nutzen Sie bitte die Suche-Funktion.

Buchtipp: Architekten der Arbeit

BuchcoverAuch wenn keiner mit der Glaskugel in das Jahr 2030 schauen kann, so besitzen betsimmte Menschen ein Gespür dafür, was JETZT sich schon an Veränderungen zeigt und Ideen dazu, was daraus ZUKÜNFTIG sich entwickeln könnte. So lautet zusammengefasst die Perspektive der Zukunft der Arbeit: 3D – Digitalisierung, Demokratisierung und Diversifizierung.

TdmW 7: Wie Zukunft entsteht!

Tanz mit dem WandelEines ist gewiss – sie wird kommen, die Zukunft. Nicht für jeden und immer, aber grundsätzlich. Das ist im menschlichen dreidimensionalem Empfinden so angelegt. Bei Wikipedia ist zu lesen, dass „Zukunft die Zeit sei, die subjektiv gesehen der Gegenwart“ nachfolge. Der Blick auf die Abstammung des Wortes vom Verb kommen, lenkt den Blick auf die enthaltene religiöse Dimension im Sinne des „Herabkommens Gottes“ als „An-kunft, Zu-kunft“ und der darin angelegten Schicksalshaftigkeit.

Buch- und Medientipps: Ruhe und Präsenz, Gelassenheit to go

BuchcoverWenn es laut und turbulent hergeht, zeigt der Zeigefinger gern auf Andere. Ok, wenn diese jetzt leise wären, dann wäre ja alles gut, z.B. in Schule, am Arbeitsplatz oder auch in der Familie. Und ich kann gar nichts tun?? Weit gefehlt, die Quelle des inneren Friedens ist in uns.

Buchtipps: „Sit happens“ und „Wie vor Was“

BuchcoverDas kleine Büchlein namens „Sit Happens“ ist so etwas wie ein Leitfaden zum Glücklichsein. Abseits strenger Dogmen sondern als praxisnahe, leichte und verständliche Einladung, die bestmögliche „Version“ seiner selbst zu sein. Wer dies etwas vertiefter haben möchte, liegt u.E. mit „Wie vor Was“ richtig, eine Erklärung dafür, dass nicht das WAS, sondern das WIE neue Möglichkeiten eröffnet.

TmdW 6: Du-du-du … die Sache mit dem Fingerzeig

Tanz mit dem WandelWie heißt es so schön?? Wer mit dem Finger auf andere zeigt, übersieht, dass gleichzeitig 3 Finger auf sich selbst gerichtet sind. Du-du-du … wie die Salven eines Maschinengewehrs, kommen die verkürzten und überhaupt nicht systemisch betrachteten Anschuldigungen daher: „Schuld sind die anderen. Und ich habe Recht.“ So kann es nicht funktionieren. Warum hat die Situation euch gefunden??

Sich sicher fühlen …

Simon Sinek bei TEDIn seinem neuen TED-Vortrag erläutert Simon Sinek den Einfluss von Führungskräften auf Vertrauen, Sicherheitsgefühl und Solidarität.

Umgang mit Konflikten

In letzter Zeit ging es bei von uns begleiteten Teams oft um Konflikte. Und auch die politsche Großwetterlage ist ja nicht gerade friedensförderlich. Dazu hier einfach nur mal ein Gedanke …

Visualisieren Sie Ihre Botschaft!

Stift & PapierUm gemeinsam etwas zu erreichen, braucht man gemeinsame Vorstellungen, was man jeweils möchte. Mit Worten, durch Vorführen, mit Prototypen – oder ganz einfach mit Stift und Papier. Visualisieren kann so einfach sein …

Verletzlichkeit

LiebeVerletzlichkeit ist ein mich sehr berührender Begriff. Was kommt Ihnen dabei in den Sinn? Ist Verletzlichkeit eigentlich eine Qualität, die professionell handelnde Menschen nicht mehr aufweisen sollten? Weil sie sich im Griff haben? Oder ist es nicht vielmehr eine zutiefst menschliche Qualität, die es zu bewahren gilt für eine menschliche Gesellschaft?